Tag 4 - Vilnius (LT) nach Kaunas (LT)

Am vierten Tag der Reise stand noch eine Stadtführung in Vilnius auf dem Programm. Diese startete um 10 Uhr am Rathausplatz und dauerte etwa 2,5 Stunden. Danach habe ich mich auf dem Weg zu meinem Auto gemacht, welches bei einem Hotel auf dem Parkplatz abgestellt war. Für die Fahrt nach Kaunas hätte der aktuelle Ladestand absolut ausgereicht, da sich am Weg mehrere kostenlose Schnellladestationen befunden haben, war es natürlich praktisch diese zu nutzen um währendessen Mittag zu essen.

Eine davon liegt direkt an der Autobahn und hat direkt nach dem Anstecken ohne Probleme mit dem Laden begonnen. In der Plugshare App gab es einige Kommentare zu der Ladestation, dass sich der Touchscreen nicht bedienen lässt. Beim Starten des Ladevorgangs hatte ich keine Probleme, beim Beenden hat der Display aber leider nicht auf meine Eingaben reagiert. Somit habe ich dann bis 94% laden "müssen", da es aber kostenlos war hat mich das nicht weiter gestört.

Der zweite Ladestopp war dann bei Lidl in Kaunas. Da ich am nächsten Morgen direkt mit vollem Akku starten wollte, habe ich dort noch einmal voll geladen. Kurz bevor ich die Ladestation erreicht habe, ist ein Nissan Leaf gerade von dieser weggefahren. Bei der Ladestation selber, ist dann auch noch ein BMW i3 gestanden und hat geladen. Dieser war offensichtlich ein Importfahrzeug, denn dieser hatte eine CCS-Typ1 Buchse und hat an Typ 2 geladen. Da der vorherige Ladevorgang doch länger als geplant war, habe ich die Ladestation mit 77% erreicht. Nach einem sehr kurzen Einkauf bei Lidl war das Auto auch schon wieder vollgeladen und ich musste mich beeilen um den Platz wieder frei zu machen. Danach bin ich zu meinem Hotel gefahren (was etwas kompliziert war, da gerade eine Baustelle vor der Einfahrt zum Parkplatz war) und bin noch etwas durch die Stadt spaziert.

Laden bei Lidl in Kaunas
Laden bei Lidl in Kaunas

Kaunas ist eine hübsche kleine Stadt in der leider zu der Zeit sehr viele Baustellen waren. Nachdem ich die im Umbau befindliche Einkaufsstraße hinter mir gelassen habe, bin ich in der Fußgängerzone gelandet welche viele kleine Restaurant und Cafes zu bieten hat. Durch die Stadt fließen die beiden Flüsse Neris und Memel, nach einem Spaziergang durch den Park kommt man an die Stelle an welcher der Fluss Neris in den Fluss Memel mündet.

Fußgängerzone in Kaunas
Fußgängerzone in Kaunas

An diesem Tag bin ich 113 km gefahren und hatte einen Durchschnittsverbrauch von 13,2 kWh/100 km.

Kategorien: Road Trip 2018